VoIP-nutzen.de - Internet-Telefonie einfach erklärt  
 











 
 
 
Billig-Tarife.de Tarifvergleich


Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it
Fügen Sie die Nachrichten von VoIP-nutzen.de zu Ihrer Google Homepage hinzu




















 
     

VoIP Vorteile

VoIP ist die Abkürzung für Voice over IP und steht für Sprachübertragung via Internet-Protokoll.

Beim Telefonieren wird die Sprache zum Teil über die Internetleitungen anstatt über die alte Telefonleitung geführt.

Welche Vorteile bietet VoIP?

Der Hauptvorteil von Voice over IP ist der Preis des Telefonates. Die Sprachvermittlung erfolgt digital über computergestützte Systeme, wobei das Internet die Sprachdaten überträgt. Telefonleitungen müssen, wie bei dem alten Telefonsystem, von den Anbietern nicht mehr im großen Umfang für teures Geld angemietet werden.

Weltweit erreichbar unter einer Telefonnummer

Berlin, New York, Madrid - Das Internet ist auf der ganzen Welt verbreitet. Ob im Hotel, im Büro, im Internet-Cafe oder zu Hause - fast überall ist ein Zugang zum World Wide Web (www) vorhanden. Der VoIP-Nutzer muss lediglich sein VoIP-Telefon an das Internet anschliessen oder die VoIP-Software auf einem Computer starten. Dieser kann dann über eine einzige VoIP-Rufnummer jemanden anrufen oder angerufen werden - egal, wo er sich gerade auf der Welt befindet. Alle Telefonate werden aufgrund des IP-Protokolls an das eindeutig identifizierbare VoIP-Telefon des Nutzers weitergeleitet.

Was benötige ich für VoIP?

1. Breitband-Internetanschluss:
Für eine gute Sprachübertragung wird ein schneller Internetzugang benötigt. Dieser kann ein DSL-Anschluss, ein TV-Kabel-Internetanschluss, Internet via Satellit, WLAN oder eine Standleitung sein. Ein normaler, analoger Modem- oder ISDN-Anschluss mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 128 kBit/s reicht in der Regel nicht aus.

2. VoIP-Anbieter:
Um Gesprächspartner auf deren VoIP-Telefon oder gar auf dem normalen Fest- oder Mobilfunknetz anzurufen oder selbst angerufen zu werden, benötigt der Nutzer einen VoIP-Anbieter.

3. VoIP-Gerät:
Um selbst VoIP nutzen zu können wird entweder ein Computer mit einem entsprechenden Computer-Programme, ein IP-Telefonapparate oder ein Adapter benötigt, an den die herkömmlichen Analog oder ISDN-Telefonapparate angeschlossen werden können.

     


Aktuelle VoIP-Berichte
kostenlos
in Ihr eMail-Postfach!

Datenschutz-Hinweise

 

Know-How: Durch einfache Tutorials Kontakte erfolgreich importieren und eine eigene Meinung zu Voice-over-IP bilden!
 
Fussball gratis auf dem Smartphone hören
Für Fussballfans gibt es jetzt etwas ganz Neues: Footcall ist die neue App, die sofort startet, wenn es Neuigkeiten in der Fussballwelt gibt. >>>


DSL-Verfügbarkeit & Geschwindigkeit: Wie schnell ist mein Internet wirklich?
Für VoIP wird eine ausreichend schnelle Internet-Geschwindigkeit benötigt, damit gute Sprachqualität erzeugt wird. Was das genau bedeutet, beleuchtet unser Bericht. >>>


Sicherheit bei der VoIP-Telefonie
Das Internet hat nicht nur viele Bereiche des Privatlebens, sondern auch des Geschäftsalltags revolutioniert. Mit der stetigen Weiterentwicklung der onlinebasierten Anwendungen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um die Produktivität zu steigern. >>>


Telekom stellt Netz auf IP-Anschlüsse um
Statt ISDN und Analog wird es in Zukunft deutlich mehr IP-Anschlüsse geben. Die Telekom will durch die Netz-Abschaltung deutliche Kosten sparen, was auch für den Verbraucher vorteilhaft sein kann. >>>


Diese Berichte auf
Ihrer Homepage?

Alle Angaben ohne Gewähr | Copyright © Jorek Internetservice
Kopieren von Texten und Bildern ist nicht gestattet!