VoIP-nutzen.de - Internet-Telefonie einfach erklärt  
 











 
 
 
Billig-Tarife.de Tarifvergleich


Onview Bookmarks Google Bookmarks Delicious Bookmarks Mister Wong readster it
Fügen Sie die Nachrichten von VoIP-nutzen.de zu Ihrer Google Homepage hinzu




















 
     

Hosting von VoIP-Telefonanlagen

Um das technische Verständnis von VoIP-Telefonie etwas genauer zu erläutern, soll der folgende Bericht ein paar Hintergründe liefern. So ist vor allem die Technik, aber auch die Bereitschaft jedes Entnutzers für den Erfolg der VoIP-Technik entscheidend.

So soll im Folgenden der Weg beschrieben werden, den ein VoIP-Gespräche voran schreitet, wenn es vom Anrufer zum Empfänger gelangt. Zentrale Anlaufstellen sind dabei der Server, auf dem die VoIP-Telefonanlage gehostet wird, und die Verbindung zwischen der VoIP-Internettelefonie und der normalen Festnetztelefonie per Kupferkabel.

Beim Telefonaufbau muss zunächst das VoIP-Telefon mit dem Server der VoIP-Telefonanlage verbunden werden. Der Server kann hierfür in einem Rechenzentrum oder im Bürohaus stehen. Bei ersterem muss eine funktionsfähige Internetverbindung vorhanden sein, damit telefoniert werden kann. Unter Funktionsfähig versteht man, dass für ein Gespräch mindestens eine Bandbreite von 1 MBit/s vorhanden sein muss und 1 MB Datenvolumen pro Minute etwa fließen können. Dieses Datenvolumen ist nachher auch beim Server und deren Hoster der VoIP-Telefonanlage notwendig. Dieser muss bei jedem Gespräch, als auch zu Spitzenzeiten hochverfügbar sein, damit während des Telefonates die Gesprächsqualität nicht darunter leidet. Anhand des prognostizierten Telefonaufkommen im Monat kann damit das Datenvolumen kalkuliert werden und ggf. eine eigene VoIP-Telefonanlage (z.B. Asterix, PBX) auf einem Server installiert werden. Der Webhoster Vergleich hosttest.de und deren Rechner unten kann dabei helfen den richtigen Server zu finden.


Alternativ dazu kann auch bei einem VoIP-Anbieter die bereits vorhandene und angeschlossene Infrastruktur genutzt werden. Serverarbeiten fallen damit nicht an. Das Hosting übernimmt der VoIP-Anbieter. Der Kunde kann dann über ein Online-Interface die Telefonapparate zu den jeweils gewünschten Telefonnummern, Anrufbeantworter, Faxanschlüssen oder Weiterleitungen einstellen.

Aber wie gelangt nun das Telefonat vom VoIP-Server zum Gesprächspartner? Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Über das alte/normale Telefonnetz oder über einen anderen VoIP-Anschluss. Bei zweiterem muss die VoIP-Telefonanlage nur über eine Schnittstelle das Telefonat zu einer anderen IP-Adresse weiterrouten. Der Umweg über das alte Festnetz ist dagegen komplizierter, teurer und umständlicher. Denn auch wenn der Gesprächspartner VoIP benutzt, müssen beide Anbeiter das zentrale Weiterrouten des Telefonates über die gleiche Zentrale stelle erlauben. Wenn das Gespräch zwischenzeitlich in das Telefonnetz eingespeist wird, so muss dies dann die Vermittlungsstelle tun.
     


Aktuelle VoIP-Berichte
kostenlos
in Ihr eMail-Postfach!

Datenschutz-Hinweise

Wie hat sich die VoIP Sprachqualität in den letzten 12 Monaten verändert?


 
Version 2.02
 
Fussball gratis auf dem Smartphone hören
Für Fussballfans gibt es jetzt etwas ganz Neues: Footcall ist die neue App, die sofort startet, wenn es Neuigkeiten in der Fussballwelt gibt. >>>


DSL-Verfügbarkeit & Geschwindigkeit: Wie schnell ist mein Internet wirklich?
Für VoIP wird eine ausreichend schnelle Internet-Geschwindigkeit benötigt, damit gute Sprachqualität erzeugt wird. Was das genau bedeutet, beleuchtet unser Bericht. >>>


Sicherheit bei der VoIP-Telefonie
Das Internet hat nicht nur viele Bereiche des Privatlebens, sondern auch des Geschäftsalltags revolutioniert. Mit der stetigen Weiterentwicklung der onlinebasierten Anwendungen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um die Produktivität zu steigern. >>>


Telekom stellt Netz auf IP-Anschlüsse um
Statt ISDN und Analog wird es in Zukunft deutlich mehr IP-Anschlüsse geben. Die Telekom will durch die Netz-Abschaltung deutliche Kosten sparen, was auch für den Verbraucher vorteilhaft sein kann. >>>


Diese Berichte auf
Ihrer Homepage?

Alle Angaben ohne Gewähr | Copyright © Jorek Internetservice
Kopieren von Texten und Bildern ist nicht gestattet!